Eine Schule im Dorf

Leitbild

Wir sind als Schule im Dorf in die Dorfgemeinschaft eingebunden. So legen wir großen Wert auf Zusammenarbeit mit Kirche, Kindergarten, Vereinen und Gemeindeverwaltung.

 

Wir sehen das Kind als eine Person, die – gemäß unserem Grundgesetz und der Landesverfassung – ein Recht auf Bildung und Erziehung hat. Die Kinder sollen selbständig wahrnehmen, urteilen und handeln können. Dazu muss die Schule die Voraussetzungen schaffen.

 

Das Lernen in der Schule soll Neugier wecken und Freude machen. Unsere Schule will den Horizont der Kinder erweitern und Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen ermöglichen – eine Schule für “Kopf, Herz und Hand“.

 

Die Kinder sollen ihre Fähigkeiten kennen und sich ihrer Grenzen bewusst werden. Sie sollen Schritt für Schritt Verantwortung für sich und andere übernehmen. Sie sollen Vertrauen zu sich und ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten haben. Vertrauen ist die Grundlage der ganzen schulischen Arbeit. Ein Grundvertrauen und ein gesundes Selbstbewusstsein aller am Schulleben Beteiligten ist die beste Voraussetzung für ein gutes Gelingen.

 

Jedes Kind hat das Recht, lernen zu können. Dazu müssen bestimmte Regeln und Ordnungen eingehalten werden, um ungestörtes Arbeiten zu ermöglichen. Durch Mitarbeit und Zusammenarbeit ist ein gegenseitiges Stützen und Fördern möglich. Selbstverständlich gehört dazu das höfliche Benehmen aller.